Anzeige
Anzeige

wheelymum Die Eingewöhnung endet nicht im Kindergarten

Die Aufnahme in einer Kita bedeutet für die meisten Kinder, zum ersten Mal ohne die vertrauten familiären Bezugspersonen zurechtzukommen. Damit der Anfang gelingt und das Kind tatsächlich einen zweiten Lebensbereich finden kann, in dem es sich wohlfühlt, ist es auf die einfühlsame Begleitung durch die Eltern und Erzieherinnen angewiesen. Soweit die Theorie.
Blog wheelymum Kita-Eingewöhnung
© wheelymum

Unsere Eingewöhnung begann vor 4 Wochen. Ja. Ich schreibe unsere Eingewöhnung, denn es ist ein Schritt den Junior nicht alleine gehen kann. Nach der ersten Skepsis und Angst hatten wir den Packt, dass ich so lange bei ihm bleibe, bis er sich auskennt und wohlfühlt.

Das erforderte von mir einiges an Geduld, Arbeit und Zulassen. Gleichzeitig aber auch sehr, sehr viel Beziehungsarbeit von Seiten der Erzieher. Und das ganze ohne zu aufdringlich zu sein, denn in diesem Fall blockt Junior sofort ab. Direkte Ansprachen von Fremden ist ein no go.

 

Jetzt hier weiterlesen

Neu in Familie

VG-Wort Pixel