Kinderalltag
 
Die Latenzphase 2 - mein Schulkind

Veränderungen sind für uns Alle keine leichte Sache. Kleine Veränderungen braucht man im Leben, damit man sich weiterentwickelt, aber je größer die Veränderung ist, desto schwerer fällt es uns. Der Schuleintritt ist für ein Kind ein großer und folgenschwerer Schritt. Nichts ist mehr, wie es vorher war!

Kinderalltag: Die Latenzphase 2 - mein Schulkind
iStock, VYCHEGZHANINA

Die Kindheit ist eine herrliche Zeit. Tun und lassen, was man will und jeden Tag seine Grenzen nicht nur austesten, sondern auch Schritt für Schritt erweitern. Die Entwicklung ist beeindruckend und es geht ständig bergauf. Die ganze Zeit über kann das Kind sich sicher sein, dass Mutter, oder Vater zur Stelle sind, wenn es eng wird. In der Kita geht es dann genauso weiter. Ein paar mehr Regeln, aber eigentlich eine schöne und entspannte Zeit. Mit dem Eintritt in die Schule wird das Weltbild aber erschüttert. Keine Mutter, die unterstützt, kein Spielen, wann man möchte, sondern lernen und Verantwortung selbst tragen. Eine völlig neue Situation und auch eine sehr schwierige Situation für das Schulkind.
 

Jetzt hier weiterlesen