Little Paper Plane
 
9 Dinge, die man wissen sollte, wenn man eine Frau kurz nach der Geburt besucht

Sobald das Baby da ist kommen Freunde und Verwandte in Scharen, um das kleine Menschlein zu begutachten. Natürlich, so ein Neugeborenes ist auch spannend! Allerdings sollte der Besuch immer im Hinterkopf haben, dass die frischgebackene Mama vor nicht allzu langer Zeit eine Geburt hinter sich hatte …

Blog Little Paper Plane, Wochenbettbesuch
littlepaperplane.net

schließlich sind wir keine Kate Middletons, sondern Normalsterbliche… es gilt also diese Dinge zu beachten:

1. JA, ES KOMMEN JEDEN TAG KINDER AUF DIE WELT, ABER FÜR UNS IST ES ETWAS EINZIGARTIGES
Eine Geburt zu bagatellisieren, nur weil „jeder es macht“ ist nicht drin, sorry…nicht in diesem Haus!

2. ES KANN AUCH TRAUMATISCH GEWESEN SEIN
„Oh die Geburt war bestimmt wunderbar!“ Ähm, nein, nicht zwingend. Es kann durchaus auch anstrengend und absolut traumatisch gewesen sein und das ist vollkommen in Ordnung. Nicht für jede Frau ist nach der Entbindung sofort heile Welt und Halligalli an der Tagesordnung.

3. WIR STECKEN NOCH MITTEN IM HEILUNGSPROZESS
Egal wie das Kind auf die Welt gekommen ist und wo wir überall genäht worden sind, so ein Wochenbett kann sich echt ziehen, deshalb sollte der Besuch gefälligst selbst den Teller wieder zurück in die Küche bringen (und vielleicht auch noch das restliche Geschirr abspülen, wenn er gerade da ist…).

4. NEIN, MAN KANN EIN NEUGEBORENES NICHT MIT EINEM HAUSTIER VERGLEICHEN

Jetzt hier weiterlesen