Mamablog Mama Michi
 
Dreierlei von Rhabarber // Rezepte wie von Oma und total einfach

Oh ich liebe den Geruch von Rhabarber, ihr auch? Meine Kinder nennen mich übrigens „Rhabarbermonster“! Ich weiß, hier scheiden sich wirklich die Geister. Der eine liebt den säuerlich-süßen Geschmack und der andere kann die Fäden des Rhabarber nicht leiden.

Mamablog Mama Michi Rhabarber
Mama Michi

Wusstet ihr eigentlich, dass Rhabarber gar kein Obst, sondern eigentlich ein Gemüse ist? Ist mir total egal, ich liebe auch Gemüse mit Zucker.

Mich erinnert Rhabarber immer irgendwie an meine Kindheit und meine Oma. Meine Oma hat immer Rhabarberkompott gekocht und dazu gab es immer Vanilleeis. Soo lecker.
Neulich habe ich dann einen Rhabarbersecco getrunken und das hat mir auch so richtig gut geschmeckt. Bisher habe ich mich ja nie daran getraut, weil ich immer dachte, das wäre kompliziert.

Aber wisst ihr was? Ist es gar nicht!!!
Heute zeige ich Euch 3 tolle Varianten, was ihr schnell und einfach aus Rhabarber machen könnt:

Dreierlei vom Rhabarber

Zuerst musste es natürlich für mich das
klassische Rhabarberkompott
sein. Wie bei Oma eben.
Der Trick hierbei ist, dass ihr gar kein Wasser zufügen müsst. Es reicht das Wasser, welches im Rhabarber selber enthalten ist und somit bleibt das ganze Aroma im Kompott.
Ihr nehmt einfach:

Jetzt hier weiterlesen