Grosse Köpfe
 
Ein Haus bauen mit Kindern, wie lange dauert das eigentlich? #HausbaumitKindern

Anfang 2017 kauften wir uns mit einiger Hilfe ein Grundstück. Als Familie entschieden wir uns, wir wollen anders leben und wir wollen anders unsere Kinder aufwachsen sehen. Ende 2018 haben wir immer noch kein eigenes Haus. Wir wohnen weiterhin in unserer Wohnung und harren der Dinge und manches Mal stampfen wir auch mit dem Fuß auf (so wie ich heute).

grossekoepfe, Hausbau
grossekoepfe.de

Viele Menschen um uns herum haben inzwischen nämlich alte Häuser gekauft (nicht, dass wir das nicht auch versucht hätten) und sind eingezogen.

Bekannte von uns haben sogar erst LETZTEN MONAT ein Haus gekauft und konnten am Wochenende einziehen. Ich muss sagen, das zehrt schon ein bisschen an den eigenen Nerven, wenn man sieht wie quasi Familien an vor einem vorbeiziehen umziehen und die Kinder fragen uns auch: Wie lange dauert das denn eigentlich noch?

Wir haben vor einigen Monaten nach vielem persönlichen Einsatz und auch einigen anderen Querelen nun auch endlich unsere Baugenehmigung erhalten und jaaa, das Haus wird auch langsam gebaut, aber eben langsam. Fast fühlt es sich so, als ob wir doch noch selbst Stein und Stein setzen und jeder Stein kostet mehr Geld, denn die Zeit rennt und die Kosten steigen.

Seit Beginn des Bauens haben wir: Eine gegossene Bodenplatte, Steinreihen für den ersten Stock, eine Menge Sand, noch mehr Sand und sehr viele Rohranschlüsse. Ingesamt beträgt die Dauer eines Stein auf Stein Hauses übrigens ca. 7 Monate, kürzer also als eine Schwangerschaft, aber bei uns dauert es nun schon 16 Monate seit „Antragsstellung“.

Jetzt hier weiterlesen