GROSSE KÖPFE
 
Ein warmes Herz

An manchen Tagen da falle ich am Abend aufs Sofa und habe ausgeredet. Kein Wort kommt mehr über meine Lippen, ich möchte nur noch schweigen und da sitzen, am liebsten mit einem Glas Weißweinschorle mit Holundergemisch. In diesen Momenten kommst du meistens zu mir und fängst an zu reden.

GROSSE KÖPFE: Ein warmes Herz

An manchen Tagen da falle ich am Abend aufs Sofa und habe ausgeredet. Kein Wort mehr kommt über meine Lippen, ich möchte nur noch schweigen und da sitzen, am liebsten mit einem Glas Weißweinschorle mit Holundergemisch. In diesen Momenten kommst du meistens zu mir. Den ganzen Tag über habe ich dich immer wieder gefragt "Wie geht es dir?" "Wie war dein Tag?" " Was gibt es Neues?" und meistens antwortest du  dann nur "Gut" und rennst davon, so schnell dich deine Beine tragen können.

Aber an diesen Abenden, an denen ich ausgesprochen habe, an denen mein Kopf nichts mehr aufnehmen kann, außer dem sonoren Geräusch der Spülmaschine, an diesen Abenden kletterst du auf meinen Schoss und räusperst dich. "Weißt du Mama, heute habe ich wieder meine Freunde nicht in der Schule gesehen. Ich habe mein Essen nicht gegessen. Ich habe das Bild nicht gemalt. Ich mag meine Haare nicht. Ich möchte auch mal lange aufbleiben. Ich trinke gern Saftschorle. Ich hab den Rasen gesprengt" und die Worte sprudeln aus dir heraus, als würde sich ein Stau auflösen tief in dir drin.

Jetzt hier weiterlesen