Emil & Ida

Mein Name ist Miriam, ich habe diesen Blog im November 2014 ins Leben gerufen, nachdem ich für ein Buch-und Reiseprojekt im Sommer 2014 die Liebe am bloggen für mich entdeckt habe. Ich lebe zusammen mit meinem Mann Paul – einem dauerarbeitenden Chirurgen – und unseren Kindern Emil (geb. 2011) und Ida (geb. 2013) “mitten” in Hamburg.

Miriam Burdelski
Mit mitten meine ich nicht direkt in der Innenstadt, aber auch nicht im Speckgürtel. Ich liebe das Großstadtleben, ich muss alle meine Ziele mit dem Rad erreichen können, ich möchte bei offenem Schlafzimmerfenster die Gesänge der St. Pauli Fans genauso hören können, wie das Kreischen der Möwen und die dunklen Schiffshupen. Bei der Suche nach einer “passenden” Wohnung für eine Vierköpfige Familie, die auf Altbau, Stuck und Holzboden nicht verzichten kann, hatten wir das Glück auf unserer Seite und haben 2013 unser kleines Paradies mit Garten gefunden. Das gibt uns die Möglichkeit, Obst und Gemüse auf kleinstem Raum selber anzupflanzen und die Kinder in Bäumen klettern zu lassen.

Seit Abschluss meines Studiums (Geschichte, Germanistik, Kunst auf Lehramt) arbeite ich als freiberufliche Fotografin – hauptsächlich im Bereich der Kinder- und konzeptionellen Menschenfotografie. Für einige Projekte für die “Deutsche Welthungerhilfe” und die Organisation “Viva con Agua” habe ich Projektgebiete in Afrika und Mittelamerika dokumentiert, in Hamburg vor einem Jahr eine ausführliche Bestandsaufnahme aller Moscheen- und Gebetsräume fotografisch festgehalten und im Sommer 2014 mein erstes Buchprojekt begonnen. Um eine große Portion an Motivation und Kreativität freizusetzen habe ich schon immer gerne parallel an mehreren Projekten gearbeitet – wie auch jetzt mit Blog, Fotografie und dem Schreiben eines Buches. Die Zeit dafür gilt es strukturiert einzuteilen, damit eines auf keinen Fall zu kurz kommt: Meine Zeit mit Emil und Ida. Aufgrund der Selbstständigkeit nutze ich jede Möglichkeit, die Kinder eher aus der Kita zu holen um sie an meinem Leben teilhaben zu lassen, wie ich an ihrem teilhaben möchte. Das, denke ich, ist der eigentliche Gedanke, der diesen Blog tragen soll: Welchen Stellenwert unsere Kinder haben, was wir von ihnen lernen können, welches Glück sie in unser Leben bringen und das wir niemals vergessen sollten, das jeden einzelnen Tag lang zu schätzen.

Emil & Ida