Mama & Co
 
Fieberkrampf beim Kleinkind: Ich dachte, mein Kind stirbt!

Es war ein ganz normaler Tag im März. Meine knapp zweijährigen Zwillinge kränkelten ein wenig, ich merkte es daran, dass sie übellauniger als sonst und recht weinerlich waren. Körperliche Anzeichen wie Fieber, Hautrötungen o.ä. gab es allerdings nicht.

Blog Mama und Co, Fieberkrampf
mama-und-co.de

Nachdem der Vormittag so dahingeplätschert war, stand nachmittags Familienbesuch auf dem Programm. Meine Schwägerin samt Kind hatte sich angekündigt und da die Zwillinge nach ihrem Mittagsschläfchen wieder gestärkt schienen, gingen wir gemeinsam auf den Spielplatz.

Dort wurde getobt, gerannt und gebuddelt, und zum Glück war vom Anflug einer Krankheit nichts mehr zu spüren. Erst als wir Zuhause ankamen merkte ich, dass meine eine Maus leicht zitterte. Ich wickelte sie also in eine Decke und kuschelte sie wohlig auf meinem Schoß ein.

Während ich mich mit meiner Schwägerin unterhielt entspannte sich meine Tochter merklich in meinem Arm und begann sogar wohlig zu schnarchen.
Dann folgte dieses Gespräch:
Schwägerin: „Was macht sie denn da?“
Ich: „Sie schnarcht.“
Schwägerin: „Nee, hört sich komisch an. Heb sie mal hoch.“
Ich: „Lass sie mal schlafen, ist doch das Beste für sie.“
Schwägerin: „Heb sie hoch!“

Jetzt hier weiterlesen