Reges Leben
 
Geschichten aus dem Supermarkt - Aus dem Leben einer Großfamilie

Oft kommt es ja nicht vor, dass ich mit allen Kindern zusammen einkaufen fahre. Zum einen weil ich es zugebenermaßen einfach vermeide. Den Stress mag ich mir und auch den Kindern nicht antun. Und zum anderen ist das auch gar nicht oft möglich aufgrund der Schul- und Kindergartenzeit. Aber heute, ja heute, war es dann endlich einmal wieder soweit.

Blog Reges Leben Familieneinkauf
regesleben.de

Der Liebste muss zwischen den Jahren arbeiten und unser Kühlschrank hat ganz laut nach Hunger gerufen.

Also, so früh wie möglich - wenn alle noch einigermaßen gut drauf sind ;-) - ab ins Auto und gemeinsam zum Supermarkt flitzen. Viele Besorgungen brauchte es eigentlich nicht, nur so das Dringendste. Milch, Obst, Gemüse und ein bisschen Naschi (schließlich wollen die Weihnachtspolster weiter gefüttert werden).

Auf dem Parkplatz angekommen war es überraschenderweise ziemlich leer. Ich öffne die Tür unseres VW-Bus und achte darauf, dass gerade keine Autos kommen. Bei der kleinen Schwester muss man echt auf alles gefasst sein. Gerade noch an der Hand, ist sie im nächsten Augenblick schon gefühlt auf dem Weg nach Hause (zu Fuß). Alle da, alles klar. Ein Einkaufswagen besorgt und die Platzsituation im Einkaufswagen geklärt.

Jetzt hier weiterlesen