VG-Wort Pixel

Zweitöchter Geständnis: Ich bin nicht gerne schwanger!

Geständnis: Ich bin nicht gerne schwanger
© zweitoechter.de
"Ich bin schwanger", sage ich freudestrahlend vor einigen Monaten. Aber so richtig glücklich macht mich dieser Satz nicht. Nach zwei Schwangerschaften bin ich realistisch. Ich weiß, was auf mich zukommt, wie anstrengend die kommenden Monate werden, welchem Risiko ich mich aussetze. Ich bin nicht gerne schwanger und ich mache kein Geheimnis draus.

Das war bei meiner ersten Schwangerschaft noch anders. Damals war ich vom Anfang bis zum Ende ziemlich glücklich. Mal abgesehen von den 4 Wochen, in denen ich keinen Kreislauf und mit ständiger Übelkeit zu kämpfen hatte. Damals war ich einfach stolz auf meinen Körper. Stolz, dass ich schwanger werden konnte, stolz, dass ich dieses Kind in mir heranwachsen sehen konnte.

Es wird nicht leichter

Die zweite Schwangerschaft war bereits um einiges anstrengender für mich. Nicht nur, dass ich ein Kleinkind (~ 2 Jahre) zu versorgen hatte, ging es mir auch körperlich schlecht. Ich bekam Probleme mit der Lunge und der lange, heiße Sommer war hart.

Mittlerweile sehe ich meine Schwangerschaft ganz unromantisch als notwendiges Übel an, ein weiteres Kind zu bekommen.

Zu meinem Mann habe ich vorher immer aus Spaß gesagt:

Das nächste Kind bekommst Du!

Ich habe es so gemeint. Natürlich hat das nicht funktioniert, aber es zeigt, wie wenig Spaß ich bei der Sache habe.

Jetzt hier weiterlesen!


Neu in Familie & Urlaub