Drachenmama und Trotzkopfkind
 
Hallo Fremder – Das Problem mit der Offenheit

Dass das Trotzkopfkind sehr offen sein würde, haben wir uns schon früher fast gedacht. Ich selbst war nicht anders. Als Kind lächelte ich jeden x- beliebigen Menschen an, winkte den Straßenkehrern, reagierte auf das „dududu“ älterer Menschen und wäre mit jedem mitgegangen, der eine Pflegehilfe für sein Kaninchen gebraucht hätte.

Blog Drachenmama und Trotzkopfkind Offenheit
iStock, FluxFactory

Klingt bitter, doch glücklicherweise war meiner Mutter dieses Problem bewusst, so dass sie mich weder allein vor der Haustür selbst gesammelte Blumen verkaufen, noch mich irgendwo eine Sekunde aus den Augen ließ.

Ich bin auch heute noch so- natürlich würde ich nicht mehr mit Fremden mitgehen, aber ich habe keinerlei Probleme Kontakte zu knüpfen und auf andere zu zu gehen. Schüchtern? Kein bisschen.
Und nun haben wir unser Trotzkopfkind. Das kleine Mädchen, dass äußerlich genau aussieht, wie ich damals und charakterlich eine, meist sehr witzige Mischung zwischen mir und dem Drachenpapa geworden ist.
Wenn wir einkaufen gehen werden die meisten Menschen magisch von ihren Augen angezogen, denn sie hat Wimpern, die länger sind als meine (die geschminkte Version!). Es gibt kaum jemanden, der an ihr vorbei gehen kann, ohne ein kleines Entzücken auszudrücken oder ihr WENIGSTENS die Hand zu tätscheln- oder sogar die Wange.

Ehrlich- ich hasse das. Ich kann es überhaupt nicht leiden, wenn fremde Menschen mein Kind anfassen. Die sind genauso wie die Leute, die Schwangeren ihre Hand ungefragt auf den Bauch legen und sagen: „Oh, darf ich mal anfassen?“ – NEIN?! Eigentlich nicht?? Ich tatsche ja auch nicht Ihre Brüste an, weil sie so schön prall sind! … Denke ich dann- sage ich aber meistens nicht.

Obwohl ich nicht schüchtern bin, fällt es mir total schwer schlagfertig zu sein. Ich bin da anders, als beispielsweise meine Schwestern, denn anstatt die Leute anzubrüllen, murmele ich eher ein: „Ne, die hat Magendarm.“, und laufe dann schnell weiter. Manchmal hilft das. Nicht immer. Ich habe mir schon zehn Mal geschworen, die Schlagfertigkeits- Seminare von Nicole Staudinger zu besuchen! Recherchiert mal über sie, die Frau ist klasse! Glücklicherweise ist das letzte Mal Antatschen schon eine Weile her. Beim nächsten Mal bin ich vorbereitet.

Jetzt hier weiterlesen