Mumslife
 
Hyposensibilisierung ja oder nein?

Ich habe es getan! 5 lange Jahre lang! Die Entscheidung dazu ist mir nicht leicht gefallen, doch in meinem Kopf kreiste immer diese eine Frage: was wäre mit meinen Kindern gewesen?

Mumslife: Hyposensibilisierung ja oder nein?

Diese Geschichte spielt im Sommer  2013. Meine kleine Tochter war gerade mal eineinhalb Jahre alt und meine große Tochter war dreieinhalb Jahre alt.

Da es ein schöner Sommertag war, beschloss ich mit meinen zwei Mädels zu einem Naturspielplatz zu fahren, der etwas weiter weg war, dafür ist es aber wirklich schöner Abenteuerspielplatz mit vielen natürlichen Spielgeräten. Ich hatte uns ein kleines Picknick für mittags mitgenommen, da mir klar war, dass meine Zwei von dort nicht schnell wieder nach Hause wollten.

Als es gegen Mittag ging und wir das Picknick verspeisten, achtete ich natürlich darauf, dass keine Wespe meinen Kindern zu nahe kommt. Aber wie das so mit uns Mamas ist, achten wir zu oft auf die Kinder und zu wenig auf uns selbst. Natürlich stach mich so eine kleine Wespe. Es tat nicht mal besonders weh und dank der Kühlakkus aus meiner Kühltasche, konnte ich den Stich auch gut kühlen.

Einige Zeit später musste ich auf Toilette. Leider war hier weit und breit keine. Ich beschloss mich kurz hinter einen Busch „zu verziehen“. Beim Herunterziehen meiner kurzen Hose stellte ich an meinen Beinen, dort wo sich der Stoff befunden hatte, fest, dass meine Haut mit roten Quaddeln bedeckt war. Als ich unter meinem T-Shirt nachsah, erblickte ich dort das gleiche Bild. Aber es war wirklich nur da, wo meine Haut mit Stoff bedeckt war. An den Armen oder Beinen, die an der freien Luft waren, war nichts zu sehen.

Ich beeilte mich zu meinen zwei Mädels zurück zu kehren. Bereits hier merkte ich, dass mir leicht schwindelig wurde.

Jetzt hier weiterlesen