Küstenkidsunterwegs
 
Ich vermisse und ich liebe Dich, mein Sternenkind. Oder: Ein Jahr danach.

Moin, Ihr Lieben! Es ist jetzt ein Jahr her, dass wir unser Küstenmini, unser geliebtes Sternenkind, verloren haben. Ein Jahr voller Trauer, ein Jahr voller Erinnerungen, ein Jahr aber auch voller Leben und Liebe.

Blog Küstenkidsunterwegs Ein Jahr danach
Kuestenmami

Nachdem ich drei Monate nichts zum Thema Sternenkinder geschrieben habe, vielleicht auch nicht schreiben konnte, möchte ich heute innehalten und auf das vergangene Jahr zurückblicken.
 
Der folgende Text ist sehr emotional. Er ist mir wichtig, aber ich bin Euch nicht böse, wenn Ihr ihn nicht lest. Bitte tut nur das, was Euch gut tut.

Ich vermisse und ich liebe Dich, mein Sternenkind. Oder: Ein Jahr danach.
 
Ein Jahr ist kein Jahr
 
Es ist spät abends, ich sitze im Auto und weine. Ich bin auf dem Weg zu meinem Lieblingschor. Die Musik ist laut und trägt mich. Ich bin allein. Meine Küstenkinder schlafen zu Hause friedlich in ihren Betten, müde und ausgetobt nach einem langen Tag am Strand.
 
Ich bin so froh und dankbar, dass ich die beiden habe, genieße die Ausflüge, Abenteuer und unser Leben mit ihnen, besonders jetzt, wo es Frühling wird und wir noch mehr als sonst draußen unterwegs sind.

Ihnen gehören meine Tage. Dir, mein Sternenkind, meine Nächte.

Denn nachts, wenn es ruhig wird, denke ich an Dich.

Jetzt hier weiterlesen