Eine ganz normale Mama
 
Kaiserschnitt? Kein Grund für schlechtes Gewissen oder Selbstvorwürfe!

Eine ganz normale Mama: Kaiserschnitt? Kein Grund für schlechtes Gewissen oder Selbstvorwürfe!
Nathalie Klüver

Ich habe zwei Kinder zur Welt gebracht. Das erste mit einem medizinisch notwendigem Kaiserschnitt. Das zweite mit einer natürlichen Geburt. Und was soll ich sagen? Es ist bei beiden Kindern dieselbe Mutterliebe, dasselbe magische Erlebnis und dasselbe Wunder der Geburt gewesen. Trotzdem hatte ich bei der Kaiserschnittgeburt das Gefühl, dass mir etwas fehlte, ja sogar, dass ich versagt hatte. Ein Gefühl, was sich bald legte und durch das Mutterglück überdeckt wurde. Denn das möchte ich Euch allen sagen: Lasst Euch kein schlechtes Gewissen einreden, dass es „nur“ ein Kaiserschnitt war. Es soll jetzt kein Verharmlosen des Kaiserschnitts werden, ich weiß um alle medizinischen Risiken. Mir geht es nur darum, Druck von uns Müttern und Schwangeren zu nehmen.

Die Art der Geburt sagt nichts darüber aus, was Ihr für Mütter seid.

Jetzt hier weiterlesen