Mama & Co
 
Kinder und Corona: Wie man mit Kindern über den Virus spricht

Meine älteren Kinder haben viele Fragen und Sorgen rund um Corona. Sie sind verunsichert durch die Flut an Informationen, die auf sie einströmen. Umso wichtiger ist es, mit ihnen sachlich und altersgemäß über das Virus zu sprechen - Tipps dazu gibt´s im Beitrag.

Mama & Co: Kinder und Corona: Wie man mit Kindern über den Virus spricht

Vielleicht ging es euch lange Zeit wie mir. Ich habe bis vor kurzem noch geglaubt, dass der Corona Spuk an mir vorbeiziehen würde. Klar, ein paar Einkäufe zusätzlich habe ich getätigt und meiner Mutter geraten, nicht mehr in ihre geliebte Therme zu fahren. Doch dass plötzlich alles Schlag auf Schlag geht, damit habe ich nicht gerechnet. Meine Kinder schon gar nicht.

Dabei ist es seit einer Woche Gewissheit: Die Schulen in Berlin und Brandenburg werden bis zum 19. April schließen, die Kitas ebenfalls. Vier Wochen Corona-frei liegt vor uns, von Ferien möchte ich da nicht wirklich sprechen. Ferien sind Freizeit, Spaß und Erholung. Ich glaube nicht, dass die kommende Zeit von diesen Erlebnissen geprägt sein wird.

Nun liegt es nicht in meiner Art, pessimistisch zu denken. Ganz im Gegenteil, denn ich bin ein durchweg positiv denkender Mensch. Panikmache und das Verbreiten von Angst sind kontraproduktiv und werden uns als Gesellschaft nicht dabei helfen, die Corona-Krise durchzustehen. Als Eltern tragen wir eine zusätzliche Verantwortung unseren Kindern gegenüber. Wie gelingt es uns sie zu informieren, ohne sie dabei zu verängstigen?

Jetzt hier weiterlesen