Eine ganz normale Mama
 
Kinder und ihre Lieblingswörter: Pupskanone!

Haben Eure Kinder eigentlich solche Lieblingswörter, die sie ständig wiederholen und laut durch die Gegend posaunen? Bei meinem Kleinen war es eine Zeitlang “Eis”. Das war auch mangels Vokabular. Und im Sommer. Der Große hat ein weniger charmantes, aber durchaus nicht unoriginelles Wort zu seinem Liebling erklärt: Pupskanone!

Die Vorliebe für diese Pupskanone hält nun schon tatsächlich einige Monate lang. Ich kann mich ar nicht mehr erinnern, wo er es eigentlich her hat. Auf einmal platzte er damit raus: “Mama, du bist eine Pupskanone!” An den genauen Umstand kann ich mich nicht erinnern. Vielleicht beim gemütlichen gemeinsamen Puzzeln. Ich weiß nur ganz genau, dass wirklich kein Pups im Spiel war! Ich schwör!

Wenn Kinder sprechenlernen, kommt manchmal Erstaunliches heraus

Tja, da stand dieses Wort also im Raum und er fand Gefallen dran. Und seitdem hört es nicht mehr auf. Es ist so ein Universalwort – passt eigentlich immer zu jeder Gelegenheit! Beim gemütlichen Schlendern durch die Stadt: “Mama, wieso bist du so eine Pupskanone?” (merke: Man kann dieses Wort auch wunderbar in die neverending Warum-Fragen einbauen! Ist das nicht großartig!?)

Jetzt hier weiterlesen