LÄCHELN UND WINKEN
 
Krümel-Chroniken: 10. (Lebens-)Monat

Da ist es nun also, das kleine Brüderchen der Mausemaus. Und jetzt? Wird jetzt WIEDER alles anders? Bricht das Chaos im Familienalltag aus? Oder kann man einigermaßen elegant die Kurve kriegen? Anke von LÄCHELN UND WINKEN erzählt in den Krümel-Chroniken von der ersten Zeit als Zweifach-Mama.

Blog Lächeln und winken Krümel-Chroniken 10. Monat
Lächeln und winken

BABY-STATUS:
Körperchen: Der Sohnemann bringt immernoch (mit voller Windel :D ) ungefähr 9,5 Kilo auf meine wahrscheinlich etwas ungenaue Waage. Das ist, wenn man bedenkt, wie viel ich den Krümel immernoch trage, gar nicht mal so wenig. Allerdings ist er jetzt auch nicht besonders speckig. Ich hab halt nicht wirklich eine Ahnung, wie lang er gerade ist, doch ich meine, dass die Mausemaus zu dieser Zeit durchaus etwas kürzer und dafür ein bisschen mehr Michelin-Mädchen war. Tja, aber wer NUR Milch will, der kann in Sachen Baby-Knubbel-Look eben auch nicht ganz vorne mit dabei sein. Macht aber nix. Er ist knubbelig genug, um zuckersüß und gesund zu sein. Mehr braucht es von mir aus gerade nicht.
Ansonsten konzentriert sich der kleine Knopf gerade in erster Linie auf seine Bewegungsabläufe und nicht so sehr aufs körperliche. Die nächsten Zähne zum Beispiel lassen immernoch auf sich warten. Aber ehrlich gesagt ... solange ich noch so viel stille, finde ich weniger Zähne ja gar nicht so schlimm ;) .

Können/Verhalten: Ungefähr seit Anfang des Monats geht der Krümel mit wachsender Begeisterung in den Vierfüßlerstand. Und weil ihm das so viel Freude macht, mag er seit ungefähr dem 12. Juli auch hin und wieder richtig stehen. Natürlich nicht frei, sondern an meinen Händen oder in meine äh, etwas faltige Haut am Oberschenkel gekrallt :D . Er findet es mega!!! Und ich bin erstaunt, denn der Kleine setzt direkt die Füße richtig flach auf. Da die Mausemaus das bei ihren ersten Versuchen nicht machte, sondern irgendwie etwas komisch über die Seiten ging, mir aber gesagt wurde, ihre Art wäre normal, habe ich nicht damit gerechnet, dass es auch Babys gibt, die einfach direkt den richtigen Stand finden. Jetzt fürchte ich mich etwas, dass er womöglich doch früher läuft, als seine Schwester. Ich wollte doch ein gemütliches Söhnchen!!!!

Jetzt hier weiterlesen