VG-Wort Pixel

Lächeln und winken Elternschaft macht immer glücklich. Oder?

Lächeln und winken, Elternschaft
© laecheln-und-winken.com
Schon so oft hat Anke von LÄCHELN UND WINKEN folgenden Satz gehört: „Jammer nicht, du hast es dir doch so ausgesucht!“, wenn sie ihrem Frust über eine aktuelle Situation mit den Kids oder allgemein über ihre Rolle als Mutter und die ein oder andere „Hürde“ kundtat. Doof, fand sie das. Findet sie immer noch. Denn jammern darf jeder mal. Auch Eltern.

Egal ob man als Mama oder Papa mal darüber klagt, dass man vor Müdigkeit wie vom Sprichwort „vorgeschlagen“ im Stehen an der Wand schlafen könnte, weil man schlicht JAHRE nicht durchgeschlafen hat. Oder ob man darüber jammert, dass die aktuelle Phase des Nachwuchses so anstrengend ist, dass man hin und wieder darüber nachdenkt, ob der Zwerg noch klein genug ist, um durch die Babyklappe zu passen. ODER ob man darüber schimpft, dass die ach so lieben Kleinen gerade echt absolut kein bisschen lieb sind, sondern 24/7 nur Kack machen und man langsam nicht mehr so genau weiß, wie man der Lage zuhause Herr werden soll, ohne NUR noch zu brüllen … es findet sich immer jemand, der dann Folgendes dazu sagt: „Jetzt meckere nicht, du hast es dir doch so ausgesucht, weil diese Elternschaft-Nummer doch angeblich sooo glücklich macht!“

Und dann steht man da als Elternteil und überlegt mit leicht geöffnetem Mund, was man darauf wohl Cleveres sagen könnte … denn das dieser Kommentar voll doof, überflüssig und gemein ist, weiß man natürlich sofort. ABER für den Bruchteil einer Sekunde fragt man sich meist trotzdem, ob man sein Glück vielleicht echt nicht zu schätzen weiß, möglicherweise selbst SCHULD ist an der Situation oder sich schlicht anstellt und vielleicht einfach etwas tapferer sein sollte. Warum?

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub