SarahplusDrei
 
Leuchtende Augen und kalter Glühwein – Weihnachtsmarkt mit Kindern

Letztes Jahr bahnte sich das ja schon an. Ich Depp hatte mich schwanger und mit meiner damals gerade 2-Jährigen auf dem Weihnachtsmarkt mit einer Freundin getroffen.

Blog SarahPlus3 Weihnachtsmarkt
SarahPlusDrei

Das hieß für mich Kinderpunsch. Ich weiß nicht, ob jemand den schon mal getrunken hat, aber ich kann unterm Strich eins sagen: Ich bin froh, dass sich meine Zähne nicht direkt auf Grund von Zuckerschock aufgelöst haben. Den Kinderpunsch in der einen Hand, die Tochter an der anderen sind wir hin in Richtung Kinderkarussell. Kinder werden ja magisch angezogen von allem Blinkenden, auf dem man reiten kann. Bis dato war es meiner Tochter auch nicht bewusst, dass sich sowas auch bewegen kann. Bei etwaigen Fahrzeugen oder Tieren vor dem Supermarkt hatte ich bisher gekonnt verschwiegen das man da auch Geld reinwerfen kann. Und Geld reinwerfen, das kann man auch in so ein Karussell. Sorry, aber 2,50 Euro pro Fahrt – na, sind die denn wahnsinnig!?! Ich kaufte drei Chips zum schmalen Preis von sechs Euro und ab ging’s. Erste Runde ist noch in bester Stimmung.

Jetzt hier weiterlesen