Eine ganz normale Mama
 
Liebe Mamas in den Mütterforen

Berufsbedingt bin ich Mitglied in einigen Facebook-Muttergruppen. Um Anregungen zu holen, um Stimmungen einzufangen. Was mir verstärkt auffällt, ist der Gegenwind, der einigen Müttern bei ganz harmlosen Fragen entgegenschallt.

Blog Eine ganz normale Mama Mütterforen
Nathalie Klüver

 Ein ums andere Mal macht mich der Hass in den Kommentaren sprachlos und betroffen, die Besserwisserei, das Beleidigen von anderen Meinungen. Ich frage mich: Muss das so sein? Und wieso mutieren so viele Frauen kaum ist der positive Schwangerschaftstest da, zu Radikalinskis? Die Abneigung, der Hass und teilweise auch die Herablassung erschüttern mich ein ums andere Mal – weshalb ich diesen Müttern gerne etwas sagen möchte…

Liebe Online-Mamas,

ich kann mir vorstellen, dass Ihr eigentlich ganz nett seid. Dass Ihr Eure Kinder liebt und nur das Beste wollt. Ich bin mir sicher, Euer Weg, die Kinder großzuziehen ist wohl überlegt und recherchiert. Aber wieso müsst Ihr andere Mütter von Eurem Weg überzeugen? Woher kommt diese Rechthaberei, dieses Vorverurteilen, wenn andere Mütter nicht zu 100 Prozent Euren Weg gehen?

Jetzt hier weiterlesen