Frau Mutter
 
Mein Kind hat jetzt ein Handy und ich bin abgemeldet

Mein Kind hat ein Handy bekommen. Selten haben wir ihn glücklicher gemacht. Ich würde jetzt gerne behaupten, dass der Sohn die von uns vorgegebenen Bildschirm-Zeiten einhält und „das Ding ausmacht.“ Ich klinge jetzt irgendwie wie Peter Lustig in meiner Kindheit. Tatsächlich kann man ihn sogar von „Minecraft“ auch mal loseisen (ich werde nie verstehen, warum ihm das Finden einer Lore so glücklich macht und warum man 50 Diamant-Lampen in einer Küche braucht, aber egal).

Blog Frau Mutter Handy
Frau Mutter

Hilfe, mein Kind verschickt Whatsapp-Nachrichten!
Warum er so am Handy klebt, ist Whatsapp (nein, das ist keine versteckte Reklame…) Vor ein paar Tagen ging die Sucht los. Sebastian schickte mir eine Nachricht über eben diese App. „Hallo Mama, ich bin jetzt auf Whatsapp!“ Mit Zwinker-Emoticon. Aha. Wer hat ihm denn das mit den Emoticons gezeigt? Also ich war das nicht. Ich mag die Dinger eigentlich auch gar nicht, sie kosten nur viel Zeit und warum reichen Worte nicht?

Ich schreibe ihm zurück: „Hallo Sebastian, hier ist Mama.“
Zurück kommt: „Weiß ich.“

Sosososo. Naja, ist klar, wenn er mir an meine Nummer eine Whatsapp schreibt, dass ich dann auch antworte. Aber es ist doch auch so aufregend, plötzlich mit seinem Kind zu whatsappen! Eigentlich ein so denkwürdiger Tag, denke ich. Hachz, das Kind wird groß, schon sooo ein großer Junge mit Handy. Gestern war er doch noch ein Baby auf meinem Arm und überhaupt. Wahhhhhhhhh….Ich werde sentimental, bekomme feuchte Augen und schicke eine weitere Nachricht.

„Halloooooho, Schatzi!“

Mit dem „Fliegenden Herz“-Emoticon, Ihr wisst schon, das ist das Smiley,  das man dem Mann nur zum Hochzeitstag schickt oder wenn man mit der Freundin über Johnny Depp redet…
 

Jetzt hier weiterlesen