Du und Dein Kind
 
Meine Erfahrung im Wochenbett

Im Geburtsvorbereitungskurs fing ich erstmals an über das Wochenbett nachzudenken. Die Hebamme gab uns Tipps und erklärte uns worauf zu achten sei. Ich, die immer was zu tun haben brauchte und selten mal richtig entspannen konnte, sollte nach der Geburt plötzlich sich ganze sechs Wochen ausruhen??

Blog Du und Dein Kind Wochenbett
iStock, ChristianChan

Wirklich einfach mal nichts machen. Puuh! Da wird noch einiges auf mich zukommen. Naja… Warten wir mal ab dachte ich insgeheim, wer weiß wie es kommen wird. „Ich bin halt keine Glucke die nur daheim herumsitzt und sich ausruht. Ich muss unter Leute. Ich will an die frische Luft und das am besten den ganzen Tag. Zu Not ist ja der Papa ja auch noch da… Der macht das dann schon!“
So in etwa waren meine Gedanken, als ich vom Geburtsvorbereitungskurs nach Hause kam. „Diese komische Hebamme kennt mich doch überhaupt nicht und weiß nicht was gut für mich ist.“

Nun, der Tag der Geburt kam.

Es war eine wundervolle Geburt, ohne jegliche Geburtsverletzungen, ohne Schmerzmittel und für eine Erstgebärende, auch in einer passablen Zeit. Als wir am selben Tag noch das Krankenhaus verließen, merkte ich schon, dass sich so einiges ändern wird.

Jetzt hier weiterlesen