Mama steht Kopf
 
Morgenroutine: Und plötzlich muss ich loslassen

Sie ist so schön warm morgens. Ihren ganz eigenen Duft – ich könnte ihn ewig in mich aufsaugen und mich an das kleine Menschlein – das gar nicht mehr so klein ist – im Eulen-Schlafanzug kuscheln. Nur darf ich das die meiste Zeit ausschließlich am Wochenende. Denn sonst muss es ja schnell gehen. Früh morgens. Und sie tut mir dabei so leid.

Blog Mama steht Kopf, Morgenroutine
iStock, megaflopp

Denn noch Kindergarten-Kind bestünde keine Notwendigkeit, das Mädel vermutlich noch aus dem Tiefschlaf heraus zu reißen, mit Engelszungen davon zu überzeugen, dass JETZT der Tag beginnt und ein flottes Anziehen mehr als angebracht wäre.
Doch ist sie nun einmal mein drittes Kind. Und das dritte Kind muss immer und überall mit hin.

War schon immer so.
Nur allzu gut erinnere ich mich daran, wie ich den frisch geborenen Säugling in der Umkleide irgendeines Fussball-Vereins stillte und wickelte. Und wie dankbar ich für die Erfindung der Isofix-Base für Babyschalen war! Kind raus, Kind rein. Immer und immer wieder. Mehrmals am Tag.

Und auch wenn das bereits etwas mehr als fünf Jahre her ist, so hat sich in einigen Situationen daran nix geändert.

Ein ganz gewöhnlicher Morgen
Wie eben beispielsweise früh morgens. Bin ich unter der Woche alleine mit den Kindern, weil der Gatte am aktuellen Ort seiner Tätigkeit nächtigt, so muss die Kleinste das Haus verlassen, wenn es die mittlere Schwester tut. Denn die möchte und muss ja von mir in die Schule gebracht werden. Die Schule, welche praktischerweise direkt an die Kita grenzt.

Nur interessieren pragmatische Gründe, den noch völlig verschlafenen und übermüdeten Körper der Kleinsten wohl kaum!
Zu gerne würde ich sie dann noch schlafen lassen. Aber leider ist dies nicht möglich. Zumindest könnte ich es niemals über’s Herz bringen, das Kind alleine zu Hause zu lassen. Auch wenn die Autofahrt in der Summe nicht mehr als fünfzehn Minuten betragen würde.

Nicht auszudenken, das Kind wacht auf und sucht mich oder gar ich selbst werde aus irgendwelchen Gründen aufgehalten!

Jetzt hier weiterlesen