Du und Dein Kind
 
Mutter sein Frau bleiben / wie geht das?! Tipps und Lösungsansatze

Mutter sein Frau bleiben – ich schaffe es nicht! 24/7 – so oft bin ich Mutter! Es gibt kaum einen Tag, ja fast keine Stunde, an dem mein Kind nicht bei mir oder ich bei ihm bin. Die einzige Ausnahme ist, wenn er abends im Bett liegt und schläft – aber auch dann liegt er maximal 2-3 Stunden allein (im Nachbarraum) bevor ich wieder bei ihm bin.

Blog Du und Dein Kind Frau bleiben
Du und Dein Kind

In diesen 2-3 Stunden in denen der Kleine alleine im Bett schäft, könnte ich ja dann eigentlich mal wieder nur „Frau“ sein – die Mutter im Zimmer bei Mini-Me lassen und einfach mal Zeit für meinen Partner haben.
Doch wie oft bin ich das? Wie oft wird nicht doch noch vom Tag mit dem Kind erzählt? Wie oft kuschelt man einfach mal wieder – wie früher – mit dem Partner? Wie oft hat man noch Energy und Lust auf „mehr“?

Ich für meinen Teil habe darauf eher selten Lust. Es fällt mir schwer abends noch Energy für meinen Partner aufzubringen. Die Tage mit einem Zweijährigen sind eben oftmals anstrengend – gerade wenn man als Mutter tagsüber alleine mit dem Kind ist. Der Tag beginnt morgens oft schon früh und die Nächte sind eben sooft sehr sehr anstrengend! Aber nicht nur mein Mann hätte gern etwas mehr Frau, auch ich wünsche mir manchmal mehr Frau-sein für mich. Mal wieder mehr auf mein Aussehen achten, die Haare schön machen, schminken,… Doch ich muss gestehen, dass mich die offenen langen Haare nach kürzester Zeit nerven wenn ich mit Mini-Me spiele. Auch die Klamotten sehen nach ein paar Minuten wieder aus wie … – spätestens wenn der Kleine seine Nase an meinem Pulli abputzt, darf ich mich wieder umziehen. So strenge ich mich eben erst gar nicht an und bleibe in meinem Mamatrott.

Mutter sein Frau bleiben – ich schaffe es nicht!

Jetzt hier weiterlesen