LÄCHELN UND WINKEN
 
Rabenmutter 2.0: Der Mut der Mütter

Mamis bzw. Eltern müssen ganz schön mutig sein. Und das nicht nur am Anfang, wenn sie sich für ein Kind entscheiden, sondern im Prinzip die ganze Zeit, weil es so viele Momente gibt, in denen wir über unseren Schatten springen müssen ... und noch mehr.

Blog Lächeln und winken Eltern-Mut
Lächeln und winken

Kinder zu bekommen gehört zum Leben dazu. Nicht zwingend für jeden Einzelnen, aber eben doch für uns Menschen im Allgemeinen. Für die einen ist die Geburt eines Kindes einfach etwas ganz natürliches, etwas, dass eigentlich doch jeder hinbekommen und haben kann; für die anderen ist es ein absolutes Wunder, nach 40 Wochen Schwangerschaft plötzlich ein nagelneues Menschlein im Arm zu halten. Ich persönlich gehöre ja zur zweiten Kategorie ... und kann es auch nach 4,5 Jahren als Mama oftmals gar nicht fassen, dass diese beiden lauten, wilden und vor allem wundervollen kleinen Geschöpfe, die täglich mein Leben auf den Kopf stellen und jeden meiner Pläne kichernd sabotieren, tatsächlich IN MIR gewachsen sind und den Mann und mich zu liebenden, stets „bemühten“ Eltern gemacht haben. Absoluter WAAAAAHNSINN! Und trotzdem ganz normal ;) . 
 
DOCH WAS HAT DAS MIT MUT ZU TUN?
 
Glücklicherweise ist es heute bei weitem nicht mehr so gefährlich, ein Kind zu bekommen, wie früher. Die Müttersterblichkeit ist weltweit in den letzten Jahrzehnten stark gesunken und auch für Babys sieht es – was die medizinischen Möglichkeiten angeht – besser aus als je zu vor. Und dennoch gibt es selbst 2018 in Deutschland keine Garantie dafür, dass eine Schwangerschaft glatt geht ... das man am Ende ein gesundes Baby im Arm hält. Ich selbst hatte zum Beispiel zwei Fehlgeburten, die mich – obwohl sie früh stattfanden – bis ins Mark erschütterten und dauerhaft ein Teil meiner eigenen Geschichte als Mutter sein werden. Daher empfinde ich jede Frau, die es trotz solch einer Erfahrung (unabhängig wie früh oder spät der Verlust des Kindes die eigene Welt ins Wanken brachte) wagt, wieder in den Sattel zu steigen, als ganz enorm mutig.

Doch es bedarf noch mehr Mut, Kinder zu bekommen und zu haben.

Jetzt hier weiterlesen