LÄCHELN UND WINKEN
 
Rabenmutter 2.0: Eine Geschichte für kleine beste Freunde

Die Mausemaus hat zum ersten Mal eine echte beste Freundin. So richtig! Sie lieben einander, stehen für einander ein, denken ständig aneinander und vermissen sich soooo sehr, wenn sie einander mal länger als zwei Tage nicht sehen, dass ich dann direkt richtig mitleide … und gleichzeitig immerzu denke: „Herrje, was sind die beiden süß!

Blog Lächeln und winken Individuelle Geschichte
Lächeln und winken

Sie telefonieren mittlerweile sogar miteinander … mit Video natürlich, denn sie wollen sich schließlich sehen können! Und dann quasseln sie unzusammenhängendes Zeug, rufen sich ständig beim Namen und kichern sich kaputt. Es ist zauberhaft! Und weil ich es eben so unfassbar schnuffig finde, habe ich den beiden eine Geschichte geschrieben. Damit sie eine eigene haben – mit ihren Namen. Die Mädels finden es super und zwingen uns Mamis nun allabendlich dazu, diese Geschichte vorzulesen. Immer wieder. Und weil das nur ein ganz kleines bisschen nervt, aber vor allem ganz viel Freude macht, habe ich die Geschichte für euch noch einmal extra angelegt und zwar so, dass ihr den Namen eures Kindes und den seines besten Freundes einsetzen könnt. Keine Sorge, es passt gleichermaßen zu Jungen wie zu Mädchen! Viel Spaß damit! :-*
Das Original: Eine Geschichte für kleine beste Freunde:

Jetzt hier weiterlesen