LÄCHELN UND WINKEN
 
Rabenmutter 2.0: Ich packe meinen Kinderwagen

Ich bin seit der Geburt des Krümels meistens mit zwei Kindern unterwegs – und fühle mich dabei wie ein Packesel mit Karren. Letzterer wird vom EHEMALS schönen Kinderwagen verkörpert, der fast immer so aussieht, als würde er gerade einen kompletten Hausstand transportieren.

Blog Lächeln und winken Kinderwagen
Lächeln und winken

"Die Mausemaus ist doch jetzt schon so groß, dass sie ziemlich jede Strecke komplett laufen kann und den Krümel hast du eh ständig in der Trage. Kannst du da den Kinderwagen nicht einfach zuhause lassen?" werde ich aktuell häufig von (noch kinderlosen) Freunden gefragt. Dann tue ich einen Moment lang so, als würde ich darüber nachdenken ... und dann lache ich herzhaft :D . Als bräuchte man einen Kinderwagen nur dazu, ein KIND zu transportieren?! Hahaha, so witzig. Und naiv! ;) .

Allerdings dachte ich früher genauso. Schon viele Monate bevor die kleine Madam das Licht der Welt erblickte, entschieden ihr Papa und ich uns daher für einen SUPER-COOLEN Kinderwagen. Das Aussehen der Baby-Kutsche war uns tatsächlich ziemlich wichtig. Aber natürlich nicht nur – so bedeppert sind wir ja nun auch nicht ;) . Ich legte neben der Optik auch noch viel Wert auf Stabilität und Wendigkeit bzw. die Möglichkeit, das Gefährt mit nur einer Hand lenken zu können (irgendetwas sagte mir schon vor der Geburt des ersten Kindes, dass ich als Mutter möglicherweise mehr schleppen, denn schieben würde :D ) Und mein Mann wünschte sich zudem ... geile Gadgets für die Kiste (ach ja, Männer halt :D )

Heute – nach bereits mehr als drei Jahren Kinderwagen-Erfahrung – würde vor allem ich nach etwas anderen Kriterien auswählen. Zum Beispiel: Hat der Wagen eine Anhängerkupplung? Wieviel TONNEN lassen sich damit problem- und gefahrlos transportieren? Und wie beschissen ätzend ist es, das ganze Gerät von Kotze, Pipi, Kacka sowie verschiedenster Lebensmittel und Getränke zu reinigen. Denn HEUTE weiß ich: Der wahrhaft geringste Teil der Kinderwagen-Aufgabe ist es, den niedlich strampelnden Säuglings-Nachwuchs in einer kuscheligen Babyschale herumzukutschieren.

Jetzt hier weiterlesen