BloggerMumof3Boys
 
Schwanger mit Diabetes Typ1

Nun also der 3. Teil zu meiner Reihe über Leben mit Typ 1 Diabetes. Im ersten Teil habe ich über meinen Alltag mit Insulinpumpe erzählt und im zweiten Teil, wie es überhaupt war mit der Diagnose mit grade 20 Jahren. Denn in dem Alter beginnt erst das Leben als Erwachsene.

BloggerMumof3Boys Diabetes
bloggermumofthreeboys.com

Mit meinem damaligen Freund war ich zu dem Zeitpunkt schon 5 Jahre zusammen und eigentlich war immer klar, dass wir irgendwann Kinder haben wollen (haben wir auch, nur eben nicht miteinander). Sollte nun alles anders sein und sich die Familienplanung generell erledigt haben? Das ist nun kein Teaser, Ihr wisst alle, dass ich Mama von 3 Jungs bin. Also, ja, man kann mit Diabetes Kinder kriegen.  Damit beruhigten mich meine Ärzte direkt, aber das Thema „Kinder“ war sowieso mit 20 noch abstrakt und weit weg. Nach der Trennung und zu Anfang meiner Beziehung mit meinem Mann fragte ihn auch direkt seine Mutter, ob ich mit Diabetes überhaupt Kinder haben könne.

Mein Diabetologe hat mir mal erzählt, wie zu seiner Anfangszeit damals eine schwangere Typ 1erin, die dann ein lebendiges, gesundes Kind bekam, eine Sensation war. Heute ist es eigentlich die Norm. Anders als die Gestationsdiabetikerinnen, für die alles neu und ungewohnt ist und wo sich die große Frage stellt, ob Insulin oder nicht und das Leben Kopf steht, ist alles doch normal? Ist es das wirklich? Leider nein. 

Jetzt hier weiterlesen