VG-Wort Pixel

MamaWahnsinnHochDrei Schwangerschafts-Update: Aufmarsch beim Frauenarzt

Blog MamaWahnsinnHochDrei Schwangerschafts-Update
© mamawahnsinnhochdrei.com
Neben meinen drei Mädchen, ihren Wünschen und Beschwerden, meinem lieben Mann und meinem Job läuft sie ehrlich gestanden irgendwie so nebenher – meine vierte Schwangerschaft. Heute möchte ich euch aber wieder einmal ein kleines Update geben.

Wir waren nämlich letztens mit allen drei Zuckerpuppis beim Organ-Screening. Und freilich wollten sie das Geschlecht des kleinen Geschwisterchen wissen. Eh klar…

Hach, irgendwie ist das spätestens beim zweiten oder dritten Kind wirklich anders, beim vierten sowieso und überhaupt. So traurig es klingt: Aber frau ist halt wirklich so nebenher schwanger. Ich hab mir sogar schon Sorgen gemacht, weil ich mein kleines Bauchzwergi so selten spüre. Bei meiner ersten Prinzessin war dies weitaus öfters. Allerdings liegt es auch auf der Hand, wenn ich mit meinen Mädchen beisammen bin, ich mich um ihre Anliegen kümmere, wir etwas gemeinsam unternehmen oder auch in der Arbeit oder beim Bloggen – ich bin weitaus weniger aufmerksam. Erst abends, sobald ich mich auf die Couch lege oder auch in der Nacht, spüre ich sie – die zarten kleinen Tritte, die Bewegungen, das immer stärker werdende Schmetterlingsflattern. Ja, dann, dann ist mein kleines Bauchbaby sehr aktiv. Ich hoffe nur, das ändert sich spätestens mit der Geburt – ansonsten habe ich ein kleines Wesen, das Tag und Nacht verwechselt und zeitmäßig in Los Angeles daheim ist.

DAS SCHWANGERSCHAFT-UPDATE
So wirklich beruhigt war ich aber erst letztens, nach unserem gemeinsamen Arztbesuch mit meinen drei Prinzessinnen, die kurzfristig die Ordination meines Frauenarztes und die wartenden Damen dort aufmischten.

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub