LÄCHELN UND WINKEN
 
Schwangerschaftstagebuch: 11. und 12. SSW

Eigentlich irre, dass man so früh in der Schwangerschaft schon ganz schön schwere Entscheidungen für sich und das ungeborene Kind, das man zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht einmal spürt, treffen muss. Muss man aber. Macht man dann natürlich auch. So richtig mache ich das aber eigendlich erst dieses Mal. Bei der kleinen Madam habe ich einfach alles passieren lassen und mir nicht ständig den Kopf darüber zerbrochen, ob das jetzt richtig oder falsch ist. Tja, Mama sein verändert sehr viel mehr, als man vorher für möglich hält.

Schwangerschaftswoche: 11

Blog Lächeln und Winken Rabenmutter 2.0 Anke Neckar SSW 11-12
LÄCHELN UND WINKEN
Wie auch immer: Das Wichtigste ist, dass ich mit dem Abschluss der 12. Woche endlich die – zumindest OFFIZIELL – gefährlichsten Zeit der Schwangerschaft hinter mir lasse. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr mich das erleichtert!!!Anzeichen / Beschwerden: Tja, irgendwie läuft diese Schwangerschaft anders als die mit der kleinen Madam. Die Übelkeit ist schon jetzt so gut wie weg. Dafür ist die Müdigkeit viel heftiger. Könnte aber natürlich daran liegen, dass ich diesmal ein Kleinkind habe, das mich auf Trab hält und die von allen Seiten empfohlenen Pausen, die ich mir unbedingt gewähren soll, sich einfach nicht einrichten lassen. Ansonsten geht’s mir aber eigentlich recht gut: Unterleibsziehen habe ich nur in unangenehmen Ausmaßen, wenn ich zu schwer bzw. zu blähend esse, an den geplatztes-Sofa-Look auf meinem Kopf habe ich mich fast gewöhnt und das Zahnfleischbluten beunruhigt mich nur bedingt. Ein klitzekleines bisschen ätzend finde ich, dass ich bereits jetzt 3-4 mal pro Nacht eine „Schlaf-Pinkelpause“ einlegen muss. Ich hoffe sehr, dass wird zwischenzeitlich nochmal etwas weniger.
Gewicht: 64 Kilo. Ok, Stillstand. Wenigstens etwas. Ich hoffe einfach, dass bleibt jetzt gaaaaanz lange die Zahl, die mir die Waage präsentiert, damit ich wieder „ins Raster“ passe. Denn schließlich sind doch eigentlich immer nur so zwischen 10 und 15 Schwangerschaftskilos pro Frau vorgesehen. Und ich kenne wirklich sehr viele, die ANGEBLICH tatsächlich nur 11 Kilo zugenommen haben (das die gar nicht merken, wie unsympathisch sie sich damit machen ;) ) Gut, dass ich das schaffe, kann ich mir getrost von der Backe schmieren – dafür sind mir Chips, Kuchen und Schokolade viel zu wichtig.

Jetzt hier weiterlesen