Aus dem Kopf
 
Teilzeitmutter

Wenn man heutzutage als Mutter nicht arbeiten muss und sich komplett auf die Kinder und die (lästigen) häuslichen Pflichten konzentrieren kann , dann darf man das wohl ohne Umstritte als Luxus bezeichnen.

Blog Aus dem Kopf Teilzeitmutter
aus-dem-kopf.de
Was früher selbstverständlich war, nämlich mit einem einzigen „normalen“ Einkommen das Unternehmen „Familie“ am Laufen zu halten, ist heute in den meisten Familien gar nicht mehr möglich. Auch ich gehöre zur Spezies „berufstätige Mütter“ und habe damit grundsätzlich auch kein Problem. Ich arbeite gerne und es gibt mir ein gutes Gefühl, dass wir eigenständig für unseren Lebensunterhalt sorgen können.
Trotz allem gibt es Tage, an denen ich mich wirklich frage, was ich hier eigentlich mache. Wenn es hoch kommt, verbringe ich vier Stunden am Tag mit unseren Kindern. Vier Stunden, von denen ich mindestens drei total genervt bin.

Jetzt hier weiterlesen