VG-Wort Pixel

Metterschling und Maulwurfn Über ADHS und Hochsensibilität // Gedankengrütze

Blog metterschling & maulwurfn ADHS
© metterschling und maulwurfn
Über Hochsensibilität habe ich schon einmal vor längerer Zeit geschrieben. Ich hatte Dir erzählt, dass Ich endlich herausgefunden habe, dass ich Hochsensibel bin und bis Dato jahrelang, jahrZEHNTElang dachte, ich sei „hier falsch“ und auch, dass ich annehme, einige meiner Kinder wären es. Über ADHS hatte ich ähnliches geschrieben. Rückblickend war mir so vieles bewusst geworden.

Ich konnte mich noch nie wirklich gut konzentrieren AUSSER bei Sachen, für die ich brannte. Meine Schullaufbahn über habe ich auswendig gelernt, denn mir wurden zu viele Fragen nicht beantwortet, so streikte mein Hirn es zu verstehen. Internet, zum mal schnell recherchieren gab es damals noch nicht, und in die Bücherei gehen, war mit 14, 15 echt uncool. Also machte ich das, was alle taten: ich lernte es bis zur Arbeit auswendig, danach war es „gelöscht“.

Ich habe zum Bsp. 3 Jahre Französisch gelernt. In Zeugnissen hatte ich immer eine 2. Ich kann heute nur den einen Satz … aus dem Lied…

Bruchrechnung hab ich gehasst, niemand hat es mir richtig erklärt. Dafür habe ich Prozentrechnung geliebt, weil ich es einfach verstand – im Gegensatz zum Großteil meiner Mitschüler.

Ich konnte meinen Lehrer zuhören, während ich mit meinem Sitzpartner quatschte, in meiner Federmappe kramte und mit den Beinen „zappelte“. Fragen, was sie denn gerade sagten, konnte ich immer, zum ärgerniss erstaunen meiner Lehrer, beantworten.

Beim „scheiße“ bauen, spürte ich immer, wann ich weg musste, die die zurückblieben, mussten es ausbaden #sorry.

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub