VG-Wort Pixel

metterschling und maulwurfn Unser Frozen Geburtstag mit Deko & Food-Ideen

Blog metterschling und maulwurfn frozen
© metterschling und maulwurfn
Ich liebe es, Geburtstage auszurichten! Auch wenn ich dabei schon Wochen vorher Ideen sammeln “muss”, mir den ganzen Tag den Kopf zerbreche und irgendwann nur noch im Geburtstagsstressmodus rumlaufe, liebe ich es einfach, meinen Kindern einen unvergessenen Tag zu bereiten.

Geburtstage sind so toll. Was hab ich mich damals immer gefreut, wenn ich eeeeeeeeendlich wieder Geburtstag hatte. Heute is das anders. Ich bekomme nur noch Buchstaben hinter meiner 29.

Aber als Kind, da war die Aufregung immer groß. Ich konnte kaum schlafen und war so gespannt, was ich denn so bekomme, was wir machen, wie meine Party wird. Und so ist es jetzt auch bei meinen Kindern. Kindergeburtstage sind doch echt immer ein Highlight. Und ich freue mich immer sehr, wenn sie es toll finden, was ich gemacht habe. Leuchtende Kinderaugen sind doch unbezahlbar.

Am schönsten finde ich immer noch Kindergeburtstage zu Hause. Altmodisch; mit Luftballontanz, Eierlauf, Topfschlagen und Pinjata.

Wir wählen jedes Jahr ein neues Thema, letztes Jahr war es ein Prinzessinnen-Geburtstag, denn kitschig und Standard mag ich gar nicht. Dieses Jahr, zu ihrem 8., hat Michelle eine Frozen-Geburtstagsparty bekommen, weil gewünscht. Da ich letztes Jahr noch nicht “richtig” gebloggt hatte, aber Fotos von der Deko & dem Essen im fertigen Zustand gepostet hatte, hatte man mich nach Rezepten und Shop-Tipps gefragt. Dieses Jahr war die Kamera immer dabei. Eine Auflistung, wo ihr was bekommt, findet ihr ganz unten.

Ich lege immer großen Wert darauf, dass ihr alles ganz leicht nachmachen könnt. Es sieht meist echt aufwendiger aus, als es ist. Denn wer hat schon groß Zeit, 5 Tage vorher alles vorzubereiten. Auch bin ich eine totale Backniete, daher gibt es bei uns schon lange keine Geburtstagskuchen zu den Kindergeburtstagsfeiern mehr. Wenn ich diese aufwendig, über Stunden verziert und verschönert habe, neben Nervenzusammenbrüchen und “ich-hau-den-Mist-gleich-gegen-die-Wand” sowie “warum-mach-ich-den-sche**-eigentlich” und auch depressiven “alle-anderen-können-das-viel-besser”-Geheule, hat sich DANN nie jemand, getraut das Kunstwerk zu essen. Das war nach dem 4. Mal wirklich mehr als ärgerlich, also gibt es nun nur noch kindgerechtes Essen.

Ist besser für Mamas Nerven.

So. Alles zu dem Thema Frozen war es also diesmal.

Blau und weiß.

Vorher war mir nicht klar, wie verdammt schwer es ist, blaue und weiße Lebensmittel zu bekommen. Echt nicht!

Blog metterschling und maulwurfn frozen
© metterschling und maulwurfn

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub