Du und Dein Kind
 
Unser Leben ohne Kinderwagen

Wir leben nun schon seit vielen vielen Monaten ohne Kinderwagen. Eigentlich von Anfang an, denn Mini-Me mochte weder Babyschale, noch Kinderwagen. Von Beginn an schrie er nach kürzester Zeit sobald er im Wagen lag und so wurde mir schnell bewusst: Aus mir wird wohl eine Tragemama!

Blog Du und Dein Kind Tragemama
iStock, Halfpoint

Und ich wurde eine. Mit Leib und Seele. Nach und nach stieg mein Interesse am Thema Tragen. Ich merkte wie gut es meinem Kind und mir tat und begriff die Leichtigkeit und die damit verbundene Entlastung. Keine Doppelbelastung beim Gassi gehen und kein Kind was schreit. Wo wir anfänglich mit Hund und Kinderwagen herum hantieren mussten, hatten wir plötzlich die Hände frei. Auch beim einkaufen kam mir das Tragen wie gerufen. Ich kam durch sämtliche Gänge und konnte wunderbar stöbern. Herz an Herz trug ich mein Baby und hatte es stets und ständig bei mir. Wie ein Känguru trug ich zu jeder Zeit mein Kind. Ich liebte es.

Wir können uns mittlerweile ein Leben mit Kinderwagen schon gar nicht mehr vorstellen. Ich finde es so herrlich unkompliziert und einfach. Kurz vor der Geburt bekam ich das Angebot mein Auto gegen eine große Familienkutsche zu tauschen, damit der Kinderwagen auch ja Platz finden sollte.. Wie gut das ich nicht getauscht habe, denn ich hätte mich heute sehr geärgert.

Oft werde ich gefragt wie lange ich das Kind denn noch tragen möchte, da das Kind ja immer schwerer wird und die Last auf den Schultern stetig größer wird. Für Eltern die nicht oder nur wenig tragen ist das wohl unvorstellbar, doch da ich Mini-Me ja täglich mehrere Stunden trage, haben sich meine Muskeln an sein Gewicht gewöhnt. Er wog ja nicht von jetzt auf gleich 10 Kilo, sondern nahm nach und nach an Gewicht zu.

Wo wir früher nach DEN besten Reifen für den Kinderwagen suchten, um gut durchs nasse Feld und den matschigen Wald zu kommen, muss ich mich heute nur noch zwischen Tuch, Sling oder Trage entscheiden. Auch der steilste Berg ist kein Hindernis mehr und kein Weg ist zu matschig.

Ohne Kinderwagen leben wir leichter

Kein lästiges putzen der Reifen, kein ziehen durch hohen Schnee, kein ausweichen auf die Straße, weil irgendwer halb auf dem Bordstein geparkt hat. Wir lieben unser Kinderwagenfreies Leben und können anderen nur Mut machen. Ohne Kinderwagen lebt es sich wirklich gut. Ob wir später nochmal einen Buggy anschaffen werden wissen wir derzeit noch nicht. Mini-Me läuft schon seit einiger Zeit und den Sling habe ich so gut wie immer dabei. Er ist klein und handlich und passt perfekt in die Tasche.

Selbstverständlich verurteilt ich keine Mutter, die ihr Kind nicht trägt und den Kinderwagen bevorzugt. Jede/r soll so leben, wie es am besten zu ihr/ihm passt.

Alles Liebe!
Eure Nina"

Mehr von dieser Bloggerin