VG-Wort Pixel

Unter der Liebe Unter der Liebe - Vom Glück, Papa zu sein

Blog Unter der Liebe
© unterderliebe.me
„Unter der Liebe“ ist ein Blog über das Vaterwerden und Vatersein. Es geht um gewöhnliche und außergewöhnliche Episoden aus dem Leben mit meinem Sohn Mika; die Momente… …in denen mein Herz vor Glück zerspringen wollte; …die mir die Tränen in die Augen getrieben haben, vor Lachen, Wut oder Traurigkeit; …in denen mein Sohnemann mir etwas über das Leben beigebracht hat.
Blog Unter der Liebe Nico
© unterderliebe.me

Warum gibt es „Unter der Liebe“?
Ich habe immer schon kleine Begebenheiten und kurze Dialoge mit dem Sohnemann auf Facebook geteilt. Auf diese Beiträge erhielt ich regelmäßig außergewöhnlich viel Resonanz. Dies hat mich ermutigt, einige Episoden etwas elaborierter aufzuschreiben. Der Blog ist das fortlaufende Ergebnis dieses Prozesses.
„Unter der Liebe“ ist nicht als Ratgeber gedacht. Wenn überhaupt ein pädagogischer Imperativ dahintersteckt, so möchte ich allgemein Lust auf das Kinderkriegen und Elternsein wecken. Ich schildere einfach Begebenheiten aus meinem Leben als Vater. Sie können mir also quasi beim Üben zuschauen, denn mir hat ja vorher keiner gesagt, wie das geht.

Warum heißt der Blog „Unter der Liebe“?
Der Name basiert auf einem Gespräch mit Mika, als er ungefähr zweieinhalb war. Da habe ich mal versucht, ihm zu erklären, was Liebe ist. Ich bin vermutlich etwas zu abstrakt vorgegangen, aber er hat sich seinen eigenen wunderschönen Reim darauf gemacht. Als wir eines Abends im Bett lagen, hatte ich seine Hand auf mein Herz gelegt, anschließend auf seines. Und dann erklärte ich ihm, dass dort unsere Herzen seien und zwischen diesen Herzen die Liebe ist. Einige Wochen später standen wir morgens nackig im Bad. In der Tradition meines Vaters (ehemaliger Lehrer) wollte ich eine adäquate Lernzielkontrolle durchführen. Also sagte ich zu Mika:
„Zeig mal, wo dein Herz ist!“
Er antwortete: „Kann ich nicht.“
Ich: „Wieso?“
Er: „Ist weg.“
Mit großen Augen fragte ich nach:
„Aber wo ist es?“
Sohnemann schaute mich etwas verständnislos an – so, als hätte ich etwas sehr Grundsätzliches nicht kapiert. Schließlich sagte er: „Unter der Liebe.“

Wer schreibt hier?
Mein Name ist Nico Rose, ich bin Baujahr ´78 und lebe mit meiner Familie in Hamm (laut Taz das „dunkelste Loch in Westfalen“). Werktags bin ich Personalmanager in der Zentrale eines internationalen Konzerns. Des Nachts und am Wochenende schreibe und blogge ich viel (z.B. auch für Zeit Online – eher beruflich orientiert) oder halte Vorträge. Schließlich habe ich mal ein Buch geschrieben, es heißt „Lizenz zur Zufriedenheit“.
 

Mehr von diesem Blogger

Mehr zum Thema