Perlenmama
 
Unterschiedliche Beziehungen zu den eigenen Kindern? Natürlich!

Ich habe mir ja im Vorfeld einige Gedanken gemacht, wie das wohl so wird als „Mom of two“. Wie das mit der Entthronung war, habe ich ja auch schon einmal beschrieben, aber was mir in letzter Zeit mehrfach aufgefallen ist, ist wie der Nachwuchs meine Beziehung zur Perle verändert und ja, auch gestärkt hat.

Blog Perlenmama Unterschiedliche Beziehungen
Perlenmama

Ja, trotz des ganzen Themas „dann muss man sich aufteilen“ und „keine ungeteilte Aufmerksamkeit mehr“ und so weiter. Generell ist es wirklich so, dass unsere Beziehung ein ganz anderes Level bekommen hat und nun irgendwie viel mehr auf Augenhöhe stattfindet. Unsere gemeinsame Zeit hat auch irgendwie an Qualität gewonnen, nun da Exklusivität nicht mehr Normalität ist.

Derzeit scheint ein bestimmter Aspekt immer prominenter zu werden: Dass die Perle und ich ein Team sind. Das war natürlich schon immer so, vor allem aber durch die Umstände bedingt, es waren einfach oft einfach sie und ich. Jetzt ist es aber so, dass wir „die Großen“ sind, im Gegensatz zur Miniperle. Wir wuppen die Kiste hier gemeinsam und können uns über positive und negative Aspekte schon recht gut austauschen. Wir gehen Hürden gemeinsam an und finden gemeinsam Lösungen, wenn es mal nicht richtig passt. Vor allem aber freuen wir uns gemeinsam über die schönen Dinge und benennen diese auch.

Natürlich soll dies nicht bedeuten, dass die Perle und ich immer als Team gegenüber der Miniperle auftreten werden.

Jetzt hier weiterlesen