Grosse Köpfe
 
Vom Unglück im Glück eine Frau zu sein

Du hast so ein Glück, du kannst Kinder kriegen. Das ist ein Geschenk, ein wunderbares Geschenk und ich sitze hier und heule. Zwei verdammte Tage jeden Monat weine ich und fühle mich gar nicht glücklich, gar nicht wunderbar und gar nicht übermenschlich, sondern ich fühle mich einfach nur scheisse.

Blog Groß Köpfe Frau sein
Große Köpfe

Der monatliche Rummel beginnt

Mein Körper rebelliert dann, krallt sich meine Reserven und schickt mich durch die Hölle. Egal ob ich Frauentee trinke, Ingwer lutsche oder Schmerztabletten nehme, das Leben meint es in dieser Zeit nicht gut mit mir. Ich will nur schlafen und meinem Körper die Ruhepause gönnen die er nach drei Kindern verdient hat. Ich ertrage dann keine körperliche Belastung, bin gefühlt blass und leer. Früher vor den Kindern waren die Schmerzen gerade noch erträglich, nicht vergleichbar mit dem was mein Körper nun freigibt und mir mein Frauendasein beweisen will. Schmerzen und Bäche strömen aus mir heraus und das wird auch nicht besser durch verschiedene Auffangmethoden noch Kräuterteemischungen und Arztbesuche.

Wärmepflaster, hormonelle Verhütung und Spezialtabletten? Ich kenne sie alle Immer wieder will ich an diesen besonderen Tagen einen Kurzurlaub einlegen, ein paar Tage frei haben, mich auf mich und meinen Körper konzentrieren, aber man darf nicht schwach sein als Frau, man darf nicht zeigen wie viel Anstrengung und Kraft diese Natur uns Frauen jeden verdammten Monat immer und immer kostet. Ich hätte gern Zeit und Möglichkeit mich an diesen Tagen auszuruhen, mich gefühlt einzupuppen und um sich selbst zu kümmern aber unsere Gesellschaft nimmt darauf keine Rücksicht, verschweigt das 50% der Bevölkerung sich mit der Monatsblutung auseinander setzen müssen und verlangt Leistung, Leistung, Leistung.

2018. Seit Millionen Jahren menstruiert die Hälfte der Menschheit, aber die Verpackung einer Menstruationstasse öffentlich zu zeigen ist für sensible Dudes eine Provokation. https://t.co/Rx1lhK99Jk — Quarkkrokettchen (@anneschuessler) 9. Mai 2018 Das Bild einer Menstruationstasse gilt bereits als anstößig Wie viele Schritte müssen wir wohl erst noch gehen, wenn selbst das Bild einer verpackten Menstruationstasse schon Entsetzen auslöst?

Jetzt hier weiterlesen