Frieda Friedlich
 
Von der elterlichen Sorge

SCHRECK, LASS NACH! Vorgestern war echt ein richtig schöner Familiennachmittag ganz im Zeichen der nahenden Adventszeit. Wir buken Kekse, schmückten unseren kunterbunten Adventskranz und bemalten noch die niedlichen Holz-Weihnachtsanhänger, die wir zugeschickt bekamen. Alles war einfach perfekt und die Laune bei uns allen ganz fabelhaft.

Blog Frieda Friedlich Sorge
Frieda Friedlich

Kurz vor dem Zähneputzen und dem Zubettgehen hopste unser Mini-Menschen-Mädchen auf dem Sofa herum. Sie tut das gefühlte 100. Mal am Tag und bis jetzt ist jeder Stunt glimpflich ausgegangen.

Unsere Frieda ist auch wirklich nicht risikoreich unterwegs und macht eigentlich keine abenteuerlichen Experimente, bei denen uns Eltern das Herz in die Hose rutscht. Vorgestern allerdings gab‘ es plötzlich einen dumpfen Knall und unsere Frieda landete mit der Stirn auf dem Laminatfußboden.

Natürlich ist es nicht so, dass wir nicht dabei wären, wenn unsere Prinzessin hopst und hüpft. Doch selbst wenn man unmittelbar daneben sitzt, sind manchmal unsere Reaktionen einfach nicht gut genug. Man greift noch, will das Mini-Menschen-Kind auffangen, erwischt es aber nicht mehr.

Jetzt hier weiterlesen