VG-Wort Pixel

sonjaschreibt.com Von der Sehnsucht nach dem dritten Kind

Blog sonjaschreibt.com Kinderwunsch
© ArtMarie / iStock
Letzte Nacht waren wir nur so drei mal wach. Einmal der Mann, einmal ich, einmal beide. Ging also. Erst kam das große Kind rübergetapert, später wurde das Kleine vom Mann mit ins Elternbett geschleppt.

Heute morgen lagen wir also mal wieder alle vier übereinander gestapelt im Bett. Vor der Tür miaunzte das Katzenkind und begehrte Einlass. Also raus mit der Mutter und rein mit dem Kater.

Man könnte durchaus schlussfolgern, dass wir voll und ganz ausgelastet sind.
Sind wir auch. Beide Kinder brauchen mit ihren knapp zwei und vier Jahren noch jede Menge Mama und Papa. Beide streiten sich gern wie die Kesselflicker um dieses oder jenes Spielzeug. Beide springen, hampeln, rennen, lachen und purzeln durch unser Leben. Und das ist wirklich alles andere als langweilig. Unser Alltag ist proppevoll, dank fehlenden Großeltern vor Ort sind der Mann und ich nonstop im Einsatz. Zeit für Mama und Papa – Fehlanzeige. Das letzte Mal allein weg ohne die Kinder waren wir vor über einem Jahr.

Auch die Finanzen sind eher etwas knapper  kalkuliert. Die Miete für Haus und Garten ist recht ordentlich. Die Autos tun ihr übriges und das ganze Drumherum um so eine Familie eben auch. Der Kopf sagt also ganz klar: Die Familienplanung hier ist abgeschlossen.

Genießen wir es, wie die Kinder größer und selbstständiger werden. Genießen wir die kleinen aber feinen Freiräume, die sich auftun, wenn zum Beispiel abends beim Fernsehen keiner durchs Babyphone schreit. Raus mit den Babysachen, alles verkaufen, bloß schnell weg mit den Kram und nicht mehr zurück blicken.

“Du, ich bin wieder schwanger.” Von Nachrichten, die mich ins Wanken bringen.

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub