VG-Wort Pixel

Little Paper Plane Warum ich mit dem Satz "Stillen ist Liebe" nichts anfangen kann

Blog Little Paper Plane Stillen ist Liebe
© Little Paper Plane
„Stillen ist Liebe“ steht überall. Anlass dafür ist vermutlich die Stillwoche 2018 und in meinem Instafeed häufen sich Bilder von stillenden Mamas und Unmengen an schlauen Sprüchen, die eher belehrend als inspirierend klingen.

„Stillen ist Liebe“ ist einer davon. Und ich finde ihn schrecklich. Und auch respektlos, wenn ich ehrlich bin.

Denn es mag sein, dass viele das Stillen als Liebe empfinden, aber das ist Fläschchen geben auch. Nicht jede Frau schafft es nach der Geburt ihr Kind zu stillen, oder will es schlicht und einfach nicht und das einem Liebesentzug gleichzusetzen ist wirklich bescheuert. Sobald das Baby da ist, fangen schon die ersten „guten Tipps“ an, die uns Müttern ständig begleiten: „Aber es ist das Beste für dein Kind!“ „Halte einfach durch!“ und eben: „Stillen ist Liebe“.

Und wie immer wird auch da das Bild dieser perfekten Frau transportiert die in weiß gekleidet, vor einem weißen Hintergrund und in überbelichteter Atmosphäre ihr Baby andockt und es mit gütiger Miene vergötternd anstarrt. Naja. Mein Anblick war anders.
 

Jetzt hier weiterlesen


Mehr zum Thema