VG-Wort Pixel

Zweitöchter Warum Krebsvorsorge für Frauen so wichtig ist

Blog Zwei Töchter, Krebs
© S_L
Zwei Mal bangte ich in den letzten Monaten in den Telefonaten mit meinen Ärzten um das eine Wort „gutartig“. Plötzlich stand zum ersten Mal in meinem Leben die Möglichkeit im Raum, dass ich Krebs haben könnte.

Aber ich möchte euch die Geschichte von Anfang an erzählen und zeigen, warum es so wichtig ist, die Krebsvorsorge beim Gynäkologen regelmäßig wahrzunehmen.

Der schockierende Anruf

Im Rahmen der Nachsorge ging ich 6 Wochen nach der Geburt unseres Sohnes zum Gynäkologen. Ich hatte keine Beschwerden, bat meinen Arzt aber mir anschließend den Eisenwert telefonisch mitzuteilen. Eine Woche später rief er mich an. Ich ahnte nichts böses, als er mir freundlich und einfühlsam sagte, dass beim Abstrich zur Krebsvorsorge eine Auffälligkeit festgestellt wurde. Eine Krebsvorstufe oder vielleicht mehr.

Hat er gerade „Krebs“ gesagt?

Ich versuchte ruhig zu bleiben und ließ mir die genaue Diagnose mitteilen: PAP IV. Meine Knie wurde weich, als ich auflegte. Mir liefen die Tränen. Ich war gerade aus dem Wochenbett, das mich mit Wochenflussstau und Brustentzündung an den Rand meiner Kräfte gebracht hatte und jetzt das?!

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub