LÄCHELN UND WINKEN
 
Was tun, wenn "andere" Kinder ausrasten?

„Ich habe dich gesehen, aber ich habe mich nicht so recht getraut, zu dir zu kommen und dir zu helfen“, erfuhr ich einige Zeit nach einem MEGA AUSRASTER ihrer Tochter im Supermarkt von einer Spielplatz-Bekannschaft. Schade eigentlich, findet sie mittlerweile.

Blog Lächeln und winken Ausraster
Lächeln und winken

Letztens saß ich mit einer Freundin und einer jungen Mama, die ich vorher nur vom Sehen auf dem Spielplatz kannte, am Kaffee-Kuchen-Tisch und gab dort meine letzte, bisher übelste Trotzphasen-Situation mit der Mausemaus beim Einkaufen zum Besten. Ich berichtete, wie meine „Große“ schon im Eingangsbereich  des Supermarktes einen Tobsuchtsanfall bekam, weil sie einen Stein verloren hatte. Einen STEIN! Einen verdammten STEIN von 1.000 Steinen, die dieses Kind TÄGLICH anschleppt! Dennoch versuchte ich verständnisvoll und ruhig zu reagieren. Ersteimal. Ich präsentierte dem brüllenden und wütenden Kind (und gefühlt 100 offenbar sehr an der Situation interessierten Passanten) verschiedene pädagogische Ansätze, die zumindest im weitesten Sinne gerade so noch als brauchbar zu bezeichnen sein könnten:
 

Jetzt hier weiterlesen