Verflixter Alltag
 
Wenn der Zauber geht ...

Wirbelwind ist jetzt 6 1/2 Jahre alt. Sie geht in die Schule und lernt von Tag zu Tag dazu, was zu unserer Welt gehört. Und was nicht. Irgendwie scheint das auch die magische Grenze zu sein, im wahrsten Sinne des Wortes. Eine Grenze, an der die Magie verloren geht und die harte Realität bleibt.

Blog Verflixter Alltag, Zauber weg
Verflixter Alltag

Die Sache mit dem Weihnachtsmann
Nach und nach realisiert unser Wirbelwind, dass es manche Dinge wohl doch nicht gibt. Die Sache mit dem Weihnachtsmann zum Beispiel. Irgendwie möchte sie ja doch daran glauben. Einen Wunschzettel hat sie vor der Weihnachtszeit noch emsig gemalt. Doch dann kommen immer wieder diese anderen, älteren Kinder, die behaupten, ihn gäbe es überhaupt nicht. Und dann hat sie letztes Weihnachten sogar gesehen, wie Oma die Geschenktüten unter den Baum gelegt hat! Da stimmt doch was nicht. Nun ja, das Kind ist ja nicht dumm und kann eins und eins zusammenzählen. Unsere Geschichte, dass wir dem Weihnachtsmann helfen, weil er alleine ja schwer alles schaffen kann, hat sie uns wohl auch nicht so richtig abgenommen.

Drachen, Einhörner und andere Fabelwesen
Beim Vorlesen passiert es immer öfter, dass Wirbelwind mich fragt: „Gibt es Drachen?“, oder: „die Hexe gibt es aber nicht in echt, oder?“.

Jetzt hier weiterlesen