VG-Wort Pixel

Frieda Friedlich Wie du wohl mal sein wirst?


Oftmals, wenn ich mit unserem Mini-Menschen-Mädchen in ihrem Zimmer sitze und wir gemeinsam spielen, lesen, kuscheln, malen oder kneten, dann werde ich manchmal etwas nachdenklich und auch melancholisch.
Blog Frieda Friedlich Deine Zukunft
© Frieda Friedlich

Dann merke ich, wie schnell die Zeit wirklich vergeht, wie groß unsere kleine Frieda tatsächlich schon geworden ist, wieviel sie schon kann und weiß und auch alleine macht. Wie sehr sich ihre Persönlichkeit und Vorlieben bereits entwickelt haben und wie sich ihr ganz eigener, wunderbarer Charakter dabei immer deutlicher heraus kristallisiert. Sie überlegt sich ihre eigenen Dinge, hat so viele Ideen und Vorstellungen, geht mit unterschiedlichen Situationen um, wie nur unser Mini-Menschen-Mädchen mit ihnen umgeht. Sie ist, wie sie ist – unsere Frieda. Und dass sie nur zu Hause wirklich so ist, wie sie ist, sich hier bei ihren liebenden Eltern nicht verstellt, weil sie mit all‘ ihren Stärken und Gefühlen gesehen und geliebt wird, denke ich dann auch. Und dass sie sich woanders vielleicht unglaublich angepasst verhält, ihre Gefühle nicht auslebt, sich lieber verstellt… Alles ganz normal und menschlich. Wir alle schlüpfen ja in unterschiedliche Rollen und verhalten uns in diesen Rollen auch ganz oft verschieden.

Und während meine ganzen Gedanken so kreisen, schaue ich dann auch gerne mal in meine gedankliche Kristallkugel und wage tatsächlich Blicke in die Zukunft.

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub