Grosse Köpfe
 
Wie uns das Reisen mit den Kindern verändert hat #UrlaubmitKindern

Ach was war es schön, als Alu und ich Wochenendreisen durch Europa machten. Sex, Drugs und Rock ‘n´ roll sozusagen. Auch wenn ich sicher im Vergleich zu vielen Menschen ein Wenig Reisender war und bin, so war es in den zwei Jahren vor K1 sehr entspannt und selbstbestimmt.

Blog Große Köpfe Reisen mit Kindern
Große Köpfe

Wir erlebten viel Kultur und mussten nur unseren Hunger und unser Schlafbedürfnis im Blick behalten (wobei ich mehr hungrig und Alu eher schläfrig war).

Seit nahezu 10 Jahren verreisen wir Zuerst fuhren wir, zu dritt ab 2011 zu viert, Familie und Freunde besuchen, dann machten wir alleine Urlaub in bekannten Gefilden, z.B. in dem Ferienhaus der Familie und irgendwann hatten wir das Gefühl, dass unsere Kinder wohl doch auch für sich etwas erleben wollten.

Das war die Phase so ab 4 oder 5 Jahren als die anderen Kinder im Dorf auch spannend wurden und man sich begann zu den Ferien zu verabreden so mit dem Schuleintritt. Nach dem langen Familienurlaub, das erste Mal zu fünft in Dänemark im Sommer 2017 sind uns – trotz aller schönen Erlebnisse – auch genau diese Defizite aufgefallen.

Gleich haben wir uns wieder um ausgeschriebene Familienurlaube bemüht, doch dabei gibt es die verschiedensten Typen und Möglichkeiten und diese dann auch mit ganz unterschiedlichen Miturlaubern.

Jetzt hier weiterlesen