VG-Wort Pixel

Einer schreit immer – die Wahrheit über das Leben mit Zwillingen Winter DIY: Selbstgemachtes Vogelfutter

Einer schreit immer – die Wahrheit über das Leben mit Zwillingen: Winter DIY: Selbstgemachtes Vogelfutter
© Einer schreit immer – Die Wahrheit über das Leben mit Zwillingen
Der beste Fernseher für Kinder im Winter ist das Fenster in den Garten. Vor allem wenn dort die ersten Schneeflöckchen vom Himmel fliegen oder die Vögel Futter suchen. Jedes Jahr machen wir für unsere Gartenbewohner selber kleine Vogel-Müsliriegel, wie sie mein Sohn nennt. Das geht ganz einfach und macht außerdem auch noch großen Spaß.

Was du brauchst:

  • 250 g Kokosfett
  • 300 g loses Vogelfutter (also Körner)
  • 1 Orange
  • Keksausstecher
  • Alufolie
  • Muffinförmchen
  • Ein Strohhalme
  • Eine Schnur zum Aufhängen
Einer schreit immer – die Wahrheit über das Leben mit Zwillingen: Winter DIY: Selbstgemachtes Vogelfutter
© Einer schreit immer – Die Wahrheit über das Leben mit Zwillingen

Wie es geht:
Als erstes bringt ihr das Kokosfett in einer Pfanne zum Schmelzen. Dann wird das Vogelfutter eingerührt. Nehmt anschließend die Pfanne vom Herd und lasst die Masse überkühlen
Schneidet in der Zwischenzeit die Orange in zwei Hälften und höhlt oder presst sie aus. Außerdem muss mit der Alufolie eine Seite der Keksausstecher verschlossen werden, sodass sozusagen die Ausstecher einen Boden bekommen, wie eine kleine Schale. Nun noch schnell die Strohhalme in 5 cm Teile schneiden.
 
Nun füllt die Masse in die drei verschiedenen Formen: in die Keksausstecher mit Boden, indie Orangenhälfte und in die Muffinförmchen. Die kleinen Strohhalme steckt ihr anschließend mittig in die Masse der Muffinförmchen bzw in die Keksausstecher. Jetzt alles ab in den Kühlschrank oder die frische Winterluft zum Aushärten. Sobald die Masse fest ist, könnt ihr die Vogel-Müsliriegel vorsichtig von der Form lösen und den Strohhalm rausziehen. Zieht eine Schnur durch das Loch und hängt die Riegel auf. Bei der Orange habe ich Links und Rechts mit einem Spieß Löcher gebohrt und dort die Schnur durchgezogen.
 
Nun könnt ihr die Vogelmüsliriegel auf einen Baum oder am Vogelhäuschen befestigen und den Vögeln zugucken. Übrigens habe ich letztes Jahr Keksausstecher in Form eines Schweines gekauft und zu Silvester statt Glücksbringer Vogelfutterschweine verschenkt. Die sind besser angekommen als jedes Schoko- oder Marzipanschwein.
 
Noch mehr weihnachtliche DIYs gibts unter: http://einerschreitimmer.com/ja-ist-denn-schon-weihnachten/

Einer schreit immer – die Wahrheit über das Leben mit Zwillingen: Winter DIY: Selbstgemachtes Vogelfutter
© Einer schreit immer – Die Wahrheit über das Leben mit Zwillingen

Mehr von dieser Bloggerin


Neu in Familie & Urlaub