LÄCHELN UND WINKEN
 
WIRKLICH sinnvolle Tipps für Neu-Eltern

Zum ersten Mal Mama werden ist ein irres Abenteuer, auf das man sich nur bedingt vorbereiten kann. Daher ist man durchaus auf Tipps von „erfahrenen“ Mamis angewiesen. Doch sind die Standart-Ratschläge wirklich immer hilfreich? Anke von LÄCHELN UND WINKEN findet: Es darf auch mal nur praktisch sein.

Blog Lächeln und Winken, Wirklich sinnvolle Tipps
LÄCHELN UND WINKEN

Manchmal werde ich (warum auch immer) gefragt, ob ich Tipps für Neu-Mamis hätte; was sie in der ersten Zeit unbedingt tun oder dringend unterlassen sollten und/oder was ich gelernt, aber vorher nicht geahnt hätte. Und prompt fallen mir all die Standart-Ratschläge ein, die jeder gibt, aber eigentlich niemand mehr hören kann, weil sie entweder zu profan sind oder eigentlich nur auf Papier wirklich gut funktionieren ... wie zum Beispiel: „Mach im Wochenbett (nur) das, was dir gut tut!“ (Wenn das mal so einfach wäre!) oder „Schlaf, wenn das Baby schläft!“ (Wenn DAS mal so einfach wäre!) oder auch „Stress dich nicht – alles ist nur eine Phase!“ (Hahaha, genau ... und wenn eine rum ist, kommt die nächste ;) ). Weil ich diese doch eher gehaltlosen Phrasen aber nicht einfach nur schnöde runterleiern will, blubbert stattdessen meist nur ein ebenso wenig hilfreiches wie eloquentes „Öööööhhhmmm ... ja ... also ... hm ...“-Gestotter heraus. Peinlich. Und ätzend. Deshalb habe ich mir da jetzt mal ernsthaft ein paar Gedanken zu gemacht (passt ja gerade auch wunderbar in meine Neu-Zweifach-Mama-Situation), um auf solche Fragen in Zukunft besser vorbereitet zu sein.
 
Folgende absolut MEGA NÜTZLICHEN Tipps an Neu-Mamis sind das Ergebnis:  
 

Jetzt hier weiterlesen