Rabenmutter 2.0
 
Paragraphenreiter Kleinkind

Blog Lächeln und Winken Rabenmutter 2.0 Anke Neckar Muttergesetze
LÄCHELN UND WINKEN

Eigentlich sollte man ja denken, dass MUTTER Natur ein Herz für MÜTTER hat. Zumindest ein bisschen – weil wegen dem selben Job und so. Das scheint allerdings eine völlig irrige Annahme zu sein, denn anders lässt sich einfach nicht erklären, warum Mamis Schlaf brauchen (das Bedürfnis zu schlafen sollte meiner Meinung nach spätestens mit der Geburt des ersten Kindes bei Müttern verschwinden – für mindestens 10 Jahre) oder krank werden können (Mütter dürfen NICHT krank werden! Niemals! Dafür haben wir keine Zeit! Wieso sieht die Natur das nicht ein???).
 
Aber nicht nur, dass Mutter Natur es nicht für notwendig erachtet, uns Mamis mit eigentlich ja wohl zwingend notwendigen Superkräften auszurüsten ... sie legt uns auch noch Steine in den Weg! (Die Gute scheint einen ganz miesen Humor zu haben! Echt jetzt: GAAAAANZ mies!)
 
Ich bin zwar erst zwei Jahre Mitglied im Club der Dauermüden – und daher ziemlich sicher, dass ich bisher wirklich nur an der Oberfläche kratze –, doch selbst ich habe es bereits erkannt: Es gibt Gesetze (garantiert von Mutter-Natur nach einer durchzechten Nacht erdacht), denen Kinder wie programmiert folgen. Und die haben nicht die Aufgabe, das Leben von Müttern zu vereinfachen! Ohhhhh nein! Ich behaupte hier einfach mal kackfrech das Gegenteil!

MUTTI-(NATUR-)GESETZTE § 1 - 30

§ 1
Je müder die Mutti, desto fitter das Kind.
 
§ 2
Jeder Versuch, besonders leise aus dem Zimmer des schlafenden Kindes zu schleichen, wird vom Teufel mithilfe von „plötzlich“ auftauchenden Möbelstücken, Legosteinen oder quietschenden Türen sabotiert.
 
§ 3
Je länger Mami in der Küche steht und kocht, desto wahrscheinlicher wird folgende Reaktion des Kindes: „Ihhhhh, mage nicht!!!!“
 

Jetzt hier weiterlesen