VG-Wort Pixel

Vitale Lebensräume mit Feng Shui

Feng Shui ist eine alte chinesische Kunst und Harmonielehre. Es kann helfen, das Leben im Einklang mit der Umgebung zu gestalten.

Veränderung, Befreiung, Denken und Fühlen

Dabei geht es nicht um eine unkritische Übernahme einer fernöstlichen Lehre, sondern um den einfühlsamen Aufbau einer Beziehung zwischen den Welten des Ostens und Westens.

Vorraussetzung für eine erfolgreiches Gestaltungskonzept ist:

  • Der Wille, Veränderungen zuzulassen und nicht zwanghaft - aus Gewohnheit - am Alten festzuhalten. Denn, "das einzig Verlässliche ist der ewige Wandel" (Laotse).
  • Die Befreiung des Alltags von allem, was belastend ist: Stapel Zeitungen, ungeordnetes Fotomaterial, vollgestopfte Garagen und Speicher, Kleidungsstücke, die seit Jahren nicht mehr getragen werden, defektes Kinderspielzeug, Karteileichen und Menschen, die mit ihren Gedanken vieles nicht für möglich halten und damit immer wieder Hindernisse aufbauen.
  • Die Bereitschaft, das Denken und das Gefühl als gleichwertige Größe zuzulassen.

Vom Swing des eigenen Lebensraums

Lebensräume lassen sich neu begreifen, indem mit Hilfe der Intuition ein Zugang zu unterstützenden oder blockierten Energiestrukturen gesucht wird.

Der möglichst unverstellte Blick auf das, was wirklich vorhanden ist, ermöglicht es, Raumenergien zueinander neu zu ordnen und ein energetisch ausgewogenes Energiekonzept zu installieren.

Farben für Harmonie

Da Farben nichts anderes als energetische Schwingungen sind, kann man mit ihnen- am richtigen Ort, in der passenden Form und im stimmigen Zusammenspiel mit den sie umgebenden Dingen - Räume energetisch aufwerten und damit dem Menschen ein auf seine Bedürfnisse abgestimmtes harmonisches Kraftfeld schaffen.

Die fünf Elemete des Feng Shui

Fünf unterschiedliche Schwingungsarten, die in einem bestimmten Bezug zueinander stehen, kennt das Feng Shui: man nennt sie die fünf Elemente oder auch die fünf Wandlungsphasen., da sie alle dynamischen Prozesse des Werdens und Vergehens in der Natur verkörpern.
Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser bilden die Grundbausteine des Lebens.

Jedem einzelnen Element lassen sich die unterschiedlichsten Erscheinungen wie Formen, Farben, Materialien, Himmelsrichtungen, Gemütszustände und Verhaltensweisen zuordnen.

Die Kenntnis und Anwendung der fünf Elemente ermöglicht, für die Gestaltung von Wohn- und Arbeitsräumen ein stimmiges Paket aus entsprechenden Formen, Farben und Materialien zusammenzustellen. Die fünf Elemente bieten dabei Rahmenbedingungen an, die jedem Menschen umfangreichen Spielraum zur Entfaltung der eigenen Kreativität lassen.

Autorin: Gudrun Mende
Büro für Lebensraumgestaltung
Petersbersgstr. 2
D-50939 Köln
0049-221-222 98 27
www.gudrun-mende.de

Neu in Familie & Urlaub