Partys sind super, keine Frage. Partys, auf denen man die Wahl zwischen Kinder-Bespaßung oder Pokerrunden mit angeheirateten Onkeln und Urgroßvätern hat, verdienen ihren Namen leider nicht. Es gibt kaum eine bessere Methode, um Teenagern die Nachteile des Familienlebens vor Augen zu halten. Wen wundert’s, wenn direkt nach dem Nachhause kommen die Zimmertür zufällt? Gebt es doch zu, wenn Tante Erna das dritte Mal hintereinander ihre Bäcker-Geschichte zum Besten gibt, schaltet ihr auch auf Durchzug.